Tag Archives: music

Cloudy words: Let go with the flow

Bildschirmfoto 2013-05-08 um 12.27.12
Die Sonne jagt den Regentropfen hinterher und liefert sich mit dem Wind ein Katz – und Maus-Spiel, das Negative dreht sich mit dem Positiven im Kreis und bildet ein grelles Neutrum an Gefühlen, Gegenwart sowie Vergangenheit und Zukunft drängen sich durch schulartiges Finger-in-die-Luft-strecken um den ersten Platz in unseren Gedanken, Menschen wenden sich ab und drehen sich einem gleichzeitig pirouettenartig erneut zu, was wahr ist und was falsch ändert sich mit der Pupillengröße und Brillenstärke des Betrachters, das Licht am Ende des Tunnels ist ein winzig hüpfendes Glühwürmchen.
Wenn die Welt verrückt zu spielen scheint, hilft nur tiefes Durchatmen, sich auf das Wesentliche zu besinnen und sich von der Liebe und Verbundenheit zu Familie und familienartigen Freunden umhüllen zu lassen und gestärkt von dieser Aura mit einem zuversichtlichen Lächeln, positiven Gedanken und einem ehrlich reinen Herzen im Leben zu schweben – gleich lieblicher lässt es sich mit luftig tiefgründiger Musik durch die Welten gleiten… happy floating, fleecy clouds!

Cloudy’s Column: This is why I don’t love you, Beyoncé.

Bildschirmfoto 2013-05-07 um 16.46.53

The title of this column says it all. Not refered to her music but her as a person. 

Meine Freunde werden nun genüsslich schmunzeln, denn sie wissen es schon längst: Ich mag ja Beyoncé Knowles nicht besonders. “Nicht besonders” ist hierbei eine höfliche Untertreibung für die Öffentlichkeit, im Prinzip kann ich die Ische nicht ab. Wobei ich an dieser Stelle betonen muss, dass sich nachfolgende Worte nicht auf ihre Gesangeskünste beziehen, sondern rein auf ihre Person.  Read More